>> Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Anwendungsbereich

1.1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend 'AGB') regeln das Rechtsverhältnis zwischen Graubünden Online, Roman Schurte (nachfolgend 'Graubünden Online') und dem Kunden (nachfolgend 'Kunde'), welcher die Dienste, Dienstleistungen oder Produkte von Graubünden Online in Anspruch nimmt.

1.2. Diese AGB sind als Basis ein Bestandteil jedes Vertrages zwischen Graubünden Online und Kunden und gelten für sämtliche Angebote sowie Dienstleistungen und Produkte (nachfolgend 'Dienstleistungen') von Graubünden Online.

1.3. Mit der Nutzung der Dienstleistungen bzw. mit seiner (schriftlichen oder elektronischen) Zustimmung akzeptiert der Kunde diese AGB mitsamt allfälligen weiteren Bestandteilen des Vertrages mit Graubünden Online.

1.4. Abweichende AGB's der nationalen und internationalen Vertragspartner werden nicht Vertragsbestandteil. Nebenabreden sind nur verbindlich, wenn sie schriftlich per Briefpost oder E-Mail bestätigt wurden. Mündliche Aussagen sind grundsätzlich unverbindlich.

2. Leistungen und Rechte von Graubünden Online

2.1. Graubünden Online stellt Kunden die Dienstleistungen entsprechend den Beschreibungen auf der Internetseite (https://www.graubuendner.ch/service/) zur Verfügung und legt Wert darauf, diese Dienstleistungen im Rahmen der betrieblichen Möglichkeiten störungsfrei zu halten bzw. entsprechend zu erstellen. Graubünden Online ist berechtigt, zur Vertragserfüllung Dritte beizuziehen, haftet jedoch für deren sorgfältige Auswahl und Instruktion und handelt gegenüber diesen im Namen und auf Rechnung von Graubünden Online (Outsourcing, 3rd-party).

2.2. Graubünden Online behält sich das Recht vor, den Leistungsumfang der Dienstleistungen jederzeit anzupassen, zu erweitern, zu kürzen und zu ändern. Solche Anpassungen und Änderungen werden dem Kunden auf einem geeignetem Weg, entweder auf der Webseite, per E-Mail oder in den allgemeinen Geschäftsbedingungen bekanntgegeben und treten, wenn nicht anders erwähnt, jeweils mit sofortiger Wirkung in Kraft. Bei einer allfälligen Kostenänderung bzw. Preiserhöhung gelten dabei die Kündigungsfristen und Bedingungen, die unter Punkt 9 ('Vertragsdauer, Vertragsverlängerung und Kündigung') erläutert werden.

3. Verantwortung und Pflichten des Kunden

3.1. Der Kunde von Graubünden Online verpflichtet sich, die Dienstleistungen entsprechend den Anweisungen von Graubünden Online zu bedienen. Der Kunde haftet für sämtliche Schäden oder Schadenersatzansprüche Dritter an Graubünden Online, die durch eine unsachgemässe Bedienung oder einer Missachtung der Anweisungen für die geleisteten Produkte bzw. die angebotenen Dienstleistungen von Graubünden Online entstehen.

3.2. Der Kunde von Graubünden Online verpflichtet sich, die Dienstleistungen primär für die Publizierung seiner durch Graubünden Online erstellten Website und den laut Webhostingvertrag zugehörigen E-Mail-Funktionen zu nutzen und einzusetzen. Explizit untersagt sind diesbezüglich insbesondere Daten/Dateien, die nicht direkt mit der durch den Kunden unterhaltenen Website in Verbindung stehen, so z.B. Software, Musikdateien, Filme bzw. Videodateien oder Sicherungskopien (Backups) von externen Daten/Websites.

3.3. Der Kunde ist für alle Daten sowie Informationen verantwortlich, die er, oder Drittpersonen mit dem Wissen des Kunden, über Dienstleistungen von Graubünden Online veröffentlicht, verteilt, zugänglich macht oder speichert. Auch ist der Kunde für Hinweise, insbesondere Hyperlinks, auf solche Informationen verantwortlich.

3.4. Der Kunde schützt seine Daten, Dateien sowie Programme nach bestem Wissen, vor unbefugtem Zugriff sowie auch insbesondere vor Manipulationen durch Drittpersonen. Sicherheitslücken in installierter Software (z.B. Wordpress, PHP-Dateien, Opensource etc.) sind schnellstmöglich, mindestens aber in angemessener Frist zu beheben bzw. beheben lassen (Updates).

3.5. Es sind geeignete Massnahmen einzusetzen, welche die automatisierte Speicherung oder Übermittlung unerwünschter Inhalte oder Daten und Dateien verhindern, insbesondere automatisierte Einträge in Gästebüchern, Blogsoftwares wie z.B. Wordpress, Internet-Foren und Kontakt-Formularen. Bei einem Verstoss, beabsichtigt oder unbeabsichtigt, kann Graubünden Online die Dienstleistungen solange sistieren, unterbrechen oder unzugänglich machen, bis durch den Kunden geeignete Massnahmen getroffen werden.

3.6. Auf den Webservern (Webhosting), die von Graubünden Online an Kunden vermittelt werden, werden der verfügbare Speicher sowie die zur Verfügung stehenden Ressourcen in der Regel mit anderen Nutzern geteilt (Shared Hosting). Die Anbieter, welche für den Kunden durch Graubünden Online vermittelt werden können, sind unabhängig und beinhalten eigene allgemeine Geschäftsbedingungen und Nutzungsbedingungen.

3.7. Der Kunde von Graubünden Online verpflichtet sich, bei Inanspruchnahme der Vermittlung von Hostinganbietern, diese AGB's Dritter zu lesen, auf dem eigenen Rechner zu speichern oder auszudrucken, sowie auch insbesondere einzuhalten. Der Kunde von Graubünden Online verpflichtet sich auch, die geleisteten Produkte oder Dienstleistungen von Drittpersonen, insbesondere Webhosting-Anbieter, entsprechend den Anweisungen der Drittpersonen zu bedienen, zu pflegen und für Sicherheit zu sorgen, insofern es in der Möglichkeit des Kunden ist. Der Kunde haftet für sämtliche Schäden oder Schadenersatzansprüche Dritter an Graubünden Online, die durch eine unsachgemässe Bedienung oder einer Missachtung der Anweisungen für die Dienstleistungen durch Drittpersonen entstehen.

3.8. Insbesondere nicht erlaubt sind:

  • Prozesse, Anwendungen oder Skripte (z.B. PHP oder CGI), welche die CPU sehr stark belasten (z.B. Chatscripte, Proxyskripte, fehlerhafte oder schlecht programmierte Scripte, welche nach der Ausführung nicht korrekt beendet werden).
  • PHP Shells und Vergleichbares
  • Anwendungen, welche auf eingehende Netzwerkverbindungen horchen (auch wenn die Anwendung ansonsten erlaubt wäre). Dazu gehören unter anderem BitTorrent Dienste, IRC Bots und IRC Bouncer (BNC).
  • Dienste, welche mit IRC im Zusammenhang stehen.
  • Browserspiele

 

3.9. Untersagt, auch wenn nicht öffentlich zugänglich, sind illegale und rechtswidrige Inhalte, insbesondere:

  • Pornographische, sexorientierte, sittenwidrige und erotische Schriften, Ton- oder Bildaufnahmen und Darstellungen im Sinne von Art. 197 StGB
  • Diskriminierung und rechtsradikale Schriften, Ton und Bildaufnahmen und Darstellungen im Sinne von Art. 261 StGB
  • Gewaltdarstellungen im Sinne Art. 135 StGB
  • Aufruf zur Gewalt im Sinne von Art. 259 StGB
  • Verletzung von Urheberrechten, verwandten Schutzrechten, Markenrechten oder andere Immaterialgüterrechten
  • Anstiftung oder Anleitung zu strafbaren Verhalten
  • Persönlichkeitsverletzung
  • Unerlaubte Glückspiele im Sinne des Schweizerischen Lotteriegesetzes

 

3.10. Die obenstehenden Listungen (3.8./3.9.) sind unvollständig. Sie sind für Webseiten gültig, welche auf Servern auf Schweizerischem Boden gespeichert sind. Auf jeden Fall dürfen die nationalen Gesetze nicht verletzt werden, die in jenem Land gelten, in welchem die Internetserver stehen, auf denen die Website bzw. die Dateien und Daten gespeichert sind.

3.11. Das Versenden von unverlangten Massenmails (auch mit der Möglichkeit, sich auszutragen 'Opt-Out') ist untersagt. Einzig ein 'Opt-In' ist erlaubt, also ein Mailversand, der ausschliesslich und explizit durch eigenhändige Anmeldung des Nutzers bestellt bzw. aktiviert wird. Der Kunde verpflichtet sich, keine Werkzeuge oder Methoden, Skripte oder Programme zu nutzen, zu speichern, anzubieten oder zu empfehlen, welche dem Versand von unverlangten Massenmails dienen. Ebenso verpflichtet sich der Kunde, keine solche oder ähnlichen Methoden zu verwenden, um bei Webhosting-Anbietern gespeicherte Inhalte zu bewerben, auch wenn dies über ein fremdes System erfolgt. Ein Verstoss gegen diesen Punkt führt in der Regel umgehend zu einer frist- und entschädigungslosen Kündigung des Webhosting-Vertrages.

3.12. Wenn Graubünden Online, oder von Graubünden Online im Auftrag des Kunden beauftragte Dritte eine Internet-Domain-Adresse (nachfolgend 'Domain') für den Kunden bestellt, registriert oder erwirbt, sichert dieser Graubünden Online zu, dass er das Recht zur Verwendung der bestellten Domain besitzt und keine Rechte Dritter verletzt. Gleichzeitig anerkennt der Kunde auch die Vertragsbedingungen der Domain- Registrierungsstelle, die für die Vergabe der Domain zuständig ist. Der Kunde hat im Zusammenhang mit dem Erwerb oder der Registrierung von Domains keine Ansprüche gegenüber Graubünden Online. Der Kunde trägt dabei die Kosten für die Domain-Registrierung.

3.13. Der Kunde von Graubünden Online verpflichtet sich, Passwörter, Benutzernamen oder andere sensible, kritische Daten vor Drittpersonen geheim zu halten und Passwörter geeignet zu wählen und in angemessenen zeitlichen Abständen zu erneuern.

3.14. Der Kunde von Graubünden Online ist verpflichtet, Graubünden Online stets eine aktuelle, korrekte Postanschrift und (falls vorhanden) E-Mailadresse mitzuteilen. Firmenkunden müssen eine zuständige Kontaktperson für Graubünden Online angeben. Der Kunde verpflichtet sich, über die bei Graubünden Online hinterlegte E-Mailadresse erreichbar zu bleiben. Graubünden Online kann wichtige, projektrelevante Informationen an diese E-Mailadresse senden. Der Kunde erklärt sich auch damit einverstanden, dass Graubünden Online den Kunden über wichtige (projektrelevante) Mitteilungen informieren darf und dazu die E-Mail-Adresse bzw. falls nicht vorhanden die Postanschrift der Kontaktperson verwenden kann.

3.15. Wenn der Kunde weder über seine Postanschrift, seine Telefonnummer und auch unter der hinterlegten E-Mailadresse nicht mehr erreichbar ist, behält sich Graubünden Online vor, sämtliche Dienstleistungen zu sistieren und/oder sämtliche Verträge mit dem Kunden frist- und entschädigungslos zu künden und aufzulösen sowie alle auf den Servern gespeicherten Daten / Dateien, Datenbanken zu löschen, ohne den Kunden zwingend zu benachrichtigen.

4. Gebühren, Preise, Rechnungsstellung, Zahlungsbedingungen

4.1. Die Zahlungspflicht beginnt, wenn nicht anderslautend vereinbart, vor Freischaltung bzw. Beginn der Dienstleistung. Im Zweifelsfall gilt das Datum der verschickten Bestätigungs-E-Mail von Graubünden Online oder durch den Kunden via Graubünden Online beauftragten Dritten.

4.2. Graubünden Online stellt dem Kunden regelmässig eine Rechnung, die bis zu dem auf der Rechnung vermerkten Datum bezahlt werden muss. Wenn nicht anders vereinbart, sind Rechnungen innert 10 Tagen nach Rechnungsstellung netto zahlbar. Vorbehalten bleiben andere Vereinbarungen für Softwareentwicklungen und grössere Projekte.

4.3. Alle Preise verstehen sich exklusive Mehrwertsteuer (Graubünden Online ist nicht-mehrwertsteuerpflichtig). Die Zahlungsmodalitäten bei einer Neuerteilung werden dem Kunden in den Auftragskonditionen mitgeteilt und sind Bestandteil der Offerte.

4.4. Wird eine gestellte Rechnung vom Kunden nicht innerhalb der angegebenen Frist beglichen, ist Graubünden Online berechtigt, dem Kunden die folgenden Mahngebühren für Verzug sowie Mehraufwand zu belasten:

  • 1. Mahnung: kostenlos
  • 2. Mahnung: CHF 30.00

4.5. Der Versand von Rechnungen oder Mahnungen erfolgt wie folgt:

  • Kundenadresse in der Schweiz: per Post/E-Mail
  • Kundenadresse ausserhalb der Schweiz: per E-Mail

4.6. Muss von Graubünden Online auf ordentlichem Wege eine Betreibung eröffnet werden, werden dem Kunden dafür 20.00 CHF für den Mehraufwand belastet. Wünscht ein Kunde von Graubünden Online später, Einträge vergangener Betreibungen auf Betreibungsämtern zu löschen, werden dem Kunden dafür 50.00 CHF in Rechnung gestellt; sobald alle gegenüber Graubünden Online durch den Kunden bestehenden offenen Forderungen beglichen sind, gibt Graubünden Online die Löschung der eingetragenen Betreibungen in Auftrag.

4.7. Graubünden Online behält sich vor, in Verzug geratene Forderungen an einen Inkassopartner zu übergeben. Der Kunde verpflichtet sich, alle daraus resultierenden Kosten zu übernehmen.

4.8. Bei Nichtbezahlen oder Zahlungsverzug behält sich Graubünden Online vor, die Dienstleistung bzw. die weitere Aufrechterhaltung eines Services oder Produktes zu sistieren, den Vertrag frist- und entschädigungslos zu kündigen sowie alle auf Servern gespeicherten Daten zu löschen, ohne dabei den Kunden zwingend zu benachrichtigen.

4.9. Das selbe gilt bei Konkurs oder Insolvenz des Kunden, oder falls Graubünden Online oder das durch Graubünden Online beauftragte Inkassobüro feststellt, dass der Kunde offene Forderungen nicht fristgerecht begleichen kann oder will.

4.10. Graubünden Online behält sich zu jedem Zeitpunkt Preisänderungen vor, wobei diese rechtzeitig bekannt gegeben werden, so dass der Kunde den Vertrag innerhalb der Kündigungsfrist auflösen bzw. kündigen kann. Ohne entsprechende, schriftliche Kündigung innerhalb dieser Kündigungsfrist gelten die Änderungen als vom Kunden genehmigt.

4.11. Allfällige Forderungen des Kunden gegenüber Graubünden Online können nicht mit Schulden bzw. offenen Forderungen gegenüber Graubünden Online verrechnet werden.

4.12. Bis zur vollständigen Bezahlung des Honorars verbleiben die Produkte im Eigentum von Graubünden Online; Graubünden Online ist jederzeit berechtigt, im Eigentumsvorbehaltsregister an den von ihr gelieferten Produkten einen Eigentumsvorbehalt eintragen zu lassen.

5. Haftung durch Graubünden Online

5.1. Graubünden Online garantiert die Funktionalität seiner Produkte für den üblichen und vertraglich zugesicherten Gebrauch sowie für vertraglich ausdrücklich zugesicherte Eigenschaften. Graubünden Online kann darüber hinaus für seine Dienstleistungen und Produkte keine Zusicherung oder Gewährleistung jeglicher Art aussprechen. Ebenso kann Graubünden Online einen ununterbrochenen Service, den Service zu einem bestimmten Zeitpunkt und die Qualität von gespeicherten oder übermittelten Daten/Dateien nicht garantieren. Graubünden Online ist auch nicht für eine versehentliche Offenlegung sowie Beschädigung oder Löschung von Daten/Dateien haftbar.

5.2. Graubünden Online lehnt für Schäden aller Art, welche dem Kunden oder dessen Kunden entstehen, jegliche Haftung ab. Dies gilt insbesondere für Datenverlust, Nichtzugänglichkeit, Verspätungen, nicht erfolgte Aus- oder Zulieferung von Informationen (z.B. E-Mails) oder Betriebsunterbrüchen. Eine Nutzung jeder Information/Daten, welche durch die Dienstleistungen bzw. Produkte von Graubünden Online erfolgt, geschieht auf eigenes Risiko des Kunden. Graubünden Online lehnt jegliche Haftung für eine Genauigkeit oder Richtigkeit solcher Informationen ab.

5.3. Für Missbrauch oder Schädigung von Dritten bzw. durch Dritte, für Sicherheitsmängel und/oder Defekte des Fernmelde-, Kabel-, oder Sattelitennetzes und des Internets kann Graubünden Online nicht haftbar gemacht werden. Ebenso übernimmt Graubünden Online keine Haftung für Schäden, die durch Viren, Spammails, Schadprogramme oder -Skripte verursacht wurden.

5.4. Bei allfälligen Vertragsverletzungen haftet Graubünden Online für absichtliche oder grobfahrlässige Schäden, die durch Graubünden Online verursacht wurden. In jedem Fall ist die Haftung von Graubünden Online aber auf den unmittelbaren Schaden oder bis zum Gegenwert der bezogenen Leistung beschränkt, in keinem Fall haftet Graubünden Online jedoch für Folgeschäden und entgangenen Gewinn. Graubünden Online übernimmt keine Haftung für Betriebsunterbrüche wegen Reparaturarbeiten, Wartungen oder einer Umstellung der Infrastruktur der Webhosting-Anbieter oder ähnlichen Ursachen.

5.5. Fehlerhafte Produkte werden von Graubünden Online innerhalb der Garantiefrist kostenlos nachgebessert oder ausgewechselt. Die Garantiefrist beträgt 90 Tage ab Lieferung. Sie erlischt, wenn vom Kunden oder Dritten unautorisierte Eingriffe in die gelieferten Produkte vorgenommen oder die Einsatzbedingungen der Produkte verändert werden. Eine über die Garantiefrist hinausgehende Haftung von Graubünden Online wird innerhalb der gesetzlichen Vorgaben ausdrücklich wegbedungen. Dies gilt insbesondere für einen fehlerhaften Einsatz der Produkte und Dienstleistungen von Graubünden Online in allen möglichen Kombinationen mit beliebiger Hardware und Software, Netzwerken und Internetumgebungen und allfällige unmittelbare und mittelbare Schäden (z.B. Datenverluste, Computerabstürze usw.), die sich daraus ergeben.

6. Haftung durch den Kunden

6.1. Der Kunde haftet mit eigenem Risiko für die Benützung der Dienstleistung. Er haftet auch für sämtliche durch seine Verletzung der vertraglich festgelegten Pflichten zustandekommenden Schäden. Sollte ein Mitarbeiter von Graubünden Online wegen einer Rechtswidrigkeit der vom Kunden angebotenen Informationen, bzw. durch eine Vertragsverletzung durch den Kunden straf-, zivil- oder verwaltungsrechtlich verfolgt und/oder zur Verantwortung gezogen werden, so haftet der Kunde für den Schaden; Genugtuungsansprüche bleiben vorbehalten.

6.2. Der Kunde stellt Graubünden Online von sämtlichen Ansprüchen Dritter hinsichtlich der überlassenen Daten/Dateien frei. Der Kunde ist verpflichtet, bezüglich der Graubünden Online zur Verfügung gestellten Daten/Dateien das Copyright sowie Rechte Dritter zu beachten und er muss über die Genehmigung für die Veröffentlichung und oder Veränderung dieser Daten/Dateien verfügen. Der Kunde ist auch verpflichtet, von allen Daten, die er - gleichgültig in welcher Form - an Graubünden Online sendet, Sicherheitskopien zu erstellen. Graubünden Online haftet nicht für einen Verlust oder die Veränderung der Daten.

6.3. Eine Nutzung der Leistungen oder Produkte von Graubünden Online für pornografische oder sonstige rechtlich unzulässige Inhalte ist dem Kunden untersagt. Aufgrund der knappen Preiskalkulation ist es nicht möglich, dass Graubünden Online eine eingehende Einzelprüfung für den Fall vornimmt, ob Ansprüche Dritter berechtigt bzw. unberechtigt sind. Das gleiche gilt, wenn Inhalte nach dem allgemeinen Rechtsempfinden gegen das geltende Recht der Schweiz oder anderer Nationen verstossen könnten. Der Kunde ist selbst dafür verantwortlich, den nötigen Beweis für die tatsächliche Unbedenklichkeit der Inhalte anzutreten.

6.4. Graubünden Online übernimmt keine Haftung für die Inhalte der Graubünden Online zur Verfügung gestellten Materialien. Graubünden Online geht davon aus, dass der Kunde die an Graubünden Online überlassenen bzw. übergebenen Materialien auf ihre inhaltliche Korrektheit sorgfältig überprüft hat.

7. Datensicherung, Datenschutz, Datenbekanntgabe

7.1. Der Kunde ist für die Sicherung seiner Daten/Dateien selbst verantwortlich. Graubünden Online sichert die Daten/Dateien vor einer Bearbeitung, kann aber nicht für einen Verlust einer solchen Sicherung haftbar gemacht werden. Kundendaten werden durch Graubünden Online nur insofern ausgewertet, als sie zur Rechnungsaustellung oder für die Betriebssicherheit notwendig sind. Bei der Bearbeitung von Personendaten hält sich Graubünden Online an das Schweizerische Datenschutz- und Fernmelderecht.

7.2. Graubünden Online gibt keine Daten/Dateien von Kunden an Drittpersonen weiter, ausser wenn dies zwingend zur Erbringung der Dienstleistung oder Lieferung von Produkten notwendig ist, wie zum Beispiel zur Registration einer Domain, eines Webhostings, bei Eintreffen der Fälle unter '3.9.' oder bei Zahlungsverzug, wobei in diesem Falle die Daten an ein Inkassobüro übermittelt werden.

7.3. Bei der Benutzung bzw. Inanspruchnahme der Dienstleistungen von Graubünden Online können für Kunden folgende Datenschutzrisiken entstehen:

  • Unverschlüsselt verschickte E-Mails können von Unbefugten gelesen, verändert, unterdrückt oder verzögert werden.
  • Absendername oder auch Absender-E-Mail können verfälscht werden.
  • Dritte können unter Umständen den Internetverkehr überwachen und/oder Benutzernamen sowie Passwörter in Erfahrung bringen.

Der Kunde ist Graubünden Online gegenüber immer zur Aufrichtigkeit verpflichtet. Alle Parteien sind verpflichtet, Informationen sowie Dateien/Daten, die nicht öffentlich zugänglich oder bekannt sind, als vertraulich zu behandeln. Im Zweifelsfalle sind Informationen als vertraulich zu behandeln.

8. Geistiges Eigentum und Nutzungsrechte

8.1. Der Kunde anerkennt ausdrücklich das geistige Eigentum von Graubünden Online, insbesondere gewerbliche Schutzrechte (Design) und das Urheberrecht an allen im Rahmen der Zusammenarbeit von Graubünden Online geschaffenen Produkten und Leistungen (Gestaltungsvorschläge, Text, Bild, Ton, grafische Arbeiten, Fotos, Filme, Signete, Logos, Namenszüge, Internet-Lösungen/Programmierungen), insbesondere am Source Code von Softwarelösungen.

8.2. Für die Dauer des Vertrages erhält der Kunde das unübertragbare, entgeltliche und nicht ausschliessliche Recht zum Gebrauch und zur Nutzung des geistigen Eigentums von Graubünden Online, soweit er die vertraglichen Verpflichtungen gegenüber Graubünden Online erfüllt. Soweit das geistige Eigentum von Graubünden Online Dritten zugänglich gemacht wird, hat es - wenn nicht anders vereinbart - das Firmenlogo von Graubünden Online und einen Copyrightvermerk zu tragen. Nach Auflösung der vertraglichen Zusammenarbeit ist die weitere Nutzung bzw. die Herausgabe des Source Codes nur mit schriftlicher Zustimmung von Graubünden Online und gegen eine angemessene Entschädigung (Lizenzen) gestattet.

8.3. Alle Rechte an bestehendem oder bei der Vertragserfüllung entstehendem geistigen Eigentum bezüglich der Dienstleistungen oder Produkten (z.B. Skripte, Programme, Vorlagen, Daten, Dateien) verbleiben bei Graubünden Online oder bei den von Graubünden Online eingesetzten Dritten.

8.4. Internet- & Intranet-Produkte/Dienstleistungen: die gelieferten Produkte/Dienstleistungen dürfen, wenn nicht anders vereinbart, nur unter einer einzigen Internet-Adresse (Domain) bzw. auf der eigenen Website verwendet werden. Produkte (z.B. eine Website, CMS-Website) oder Teile davon dürfen nicht ohne Einverständnis von Graubünden Online geändert werden. Zulässig ist die Aktualisierung und Änderung von Feldern und Seiten, die speziell dafür vorgesehen sind.

8.5. Unabhängig von der Nutzungsregelung zwischen den Parteien gemäss Ziff. 1.1. hiervor, hat Graubünden Online das Recht, Ideen, Konzepte und Verfahren bei der Erstellung anderer Produkte zu verwenden. Überdies hat Graubünden Online das Recht, das Arbeitsresultat unter Beachtung der Geheimhaltungspflicht für die Eigenwerbung zu nutzen.

8.6. Nach Ende der vertraglichen Zusammenarbeit hat der Kunde sämtliche Produkte und Leistungen von Graubünden Online (inkl. Kopien und Disketten), die keine Endprodukte gemäss der konkreten Vereinbarung darstellen, herauszugeben und Programmierungen von allen Datenträgern zu löschen. Graubünden Online bleibt auch nach Leistung des Auftraggebers alleiniger Eigentümer aller Rechte an erstellten Skripten, Grafiken, Ideen oder Programmen. Gibt Graubünden Online Rechte ab, sind diese stets über Lizenzen (siehe unten) definiert.

9. Vertragsdauer, Vertragsverlängerung und Kündigung

9.1. Graubünden Online bietet Verträge mit einer Dauer von drei, sechs oder zwölf Monaten an. Alle Parteien haben das Recht, innerhalb von 30 Tagen ohne Kostenfolge vom Vertrag zurückzutreten, wobei der Tag der Bestätigung durch Graubünden Online als Tag eins gilt. Laufzeiten und Fristen können jederzeit via E-Mail abgefragt werden.

9.2. Der Vertrag verlängert sich automatisch um die gleiche im Vertrag festgelegte Dauer, sofern nicht fristgerecht gemäss Punkt '9.1.' gekündigt wird.

9.3. Für Dienstleistungen oder Produkte Dritter können andere Kündigungsfristen gelten. Diese sind durch den jeweiligen Dritten vorgegeben und werden von Graubünden Online bzw. seinem Kunden übernommen.

9.4. Der Kunde kann jederzeit eine Löschung bzw. Sistierung all seiner Dienstleistungen bzw. bestellten Produkte beantragen. Die Zahlungspflicht bleibt davon unberührt, d.h. allfällige offene Gebühren sind trotzdem zu entrichten. Eine Rückvergütung nicht genutzer Dienstleistungen ist dabei ausgeschlossen.

10. Erstellung von Internet-Seiten (Webdesign, Programmierung/Codierung)

10.1. Die Erstellung von Internetseiten erfolgt durch Graubünden Online nach den Wünschen des Kunden, die während des Vertragsverhältnisses jederzeit mit den entsprechenden Aufpreisen geändert werden können. Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses durch Erhalt der Zahlung und Übergabe der Seiten an den Kunden, übernimmt Graubünden Online keine Garantie für Fehler, die durch Eingriffe des Kunden oder durch Einwirkung Dritter entstehen.

10.2. Der Kunde hat sich bei Erhalt der Homepage bzw. des Internetprojekts davon zu überzeugen, dass die von Graubünden Online gefertigten Seiten/Dateien unter den zuvor festgelegten Testbedingungen funktionieren. Eine Verlängerung der Haftung von Graubünden Online kann der Kunde nur durch einen Abschluss eines entsprechenden Wartungsvertrages (SLA) erreichen. Graubünden Online übernimmt jedoch keine Gewähr für die Vollständigkeit der Daten oder dafür, dass die Leistung einem von dem Kunden verfolgten bestimmten Zweck genügt.

10.3. Graubünden Online ist bemüht, den Auftrag des Kunden schnellstmöglich zu erfüllen. Eine Frist für die Fertigstellung gibt es jedoch nur, wenn diese zuvor schriftlich vereinbart worden ist. Somit haftet Graubünden Online nicht für Verluste, die dem Kunden durch eine eventuelle Verzögerung bei der Erfüllung des Auftrages entstehen. Auch bei verbindlich vereinbarten Fristen hat Graubünden Online eine Verzögerung der Leistungserbringung aufgrund von höherer Gewalt oder aufgrund von Ereignissen, die Graubünden Online die Leistung wesentlich erschweren oder unmöglich machen, nicht zu vertreten. Graubünden Online ist daraufhin berechtigt, die Leistung um die Dauer der Behinderung, zuzüglich einer angemessenen Anlaufzeit, hinauszuschieben.

10.4. Die Anmeldung bei Suchmaschinen und anderen Diensten (z.B. Verzeichnissen) erfolgt durch Graubünden Online im Auftrag des Kunden nach besten Möglichkeiten und Wissen. Graubünden Online übernimmt jedoch keine Garantie für den Erfolg und Nutzen von Massnahmen im Onlinemarketing (z.B. Anmeldungen).

10.5. Graubünden Online haftet, sofern beauftragt, dafür, dass die Daten des Kunden ordnungsgemäss auf den Server seiner Wahl übertragen werden. Davon muss sich der Kunde nach Abschluss des Auftrags überzeugen. Für alle Veränderungen, die anschliessend durch den Kunden selbst oder durch Dritte entstehen, ist eine Haftung durch Graubünden Online ausgeschlossen. Falls der Kunde bereits vor Vertragsbeginn über Speicherplatz und/oder einen Online-Zugang bei einem anderen Anbieter verfügt, ist er allein verpflichtet zu prüfen, ob die entsprechende Nutzung (z.B. für gewerbliche Aktivitäten) bei dem jeweiligen Anbieter rechtmässig ist. Graubünden Online ist nicht für eine unerlaubte Nutzung verantwortlich zu machen.

10.6. Wird vom Kunden ein Wartungsvertrag mit Graubünden Online abgeschlossen, ist Graubünden Online dafür verantwortlich, die Seiten des Kunden in den entsprechenden Zeiträumen gemäss dem Wartungsvertrag (SLA) zu kontrollieren und zu aktualisieren sowie gegebenenfalls Fehlfunktionen zu beseitigen. Der Kunde ist während der Vertragsdauer dafür verantwortlich, dass keine Änderungen durch Dritte an den im Wartungsvertrag aufgeführten Seiten vorgenommen werden.

10.7. Änderungen, soweit sie 10% der reinen Entwicklungskosten nicht überschreiten, sind in den pauschalen Angebotspreisen enthalten. Bei Überschreitung wird Graubünden Online den Kunden im Voraus informieren und dies mit ihm abstimmen. Änderungsverlangen bedürfen der Schriftform. Für mündlich oder fernmündlich aufgegebene Änderungen kann keine Haftung übernommen werden.

10.8. Entsteht durch unvollständige Information, verspätete oder unkorrekte Ablieferung von Materialien oder Dienstleistungen Seitens des Auftraggebers ein Mehraufwand oder erhöhen sich die Produktionskosten durch nachträglich vom Kunden verlangte konzeptionelle Änderungen, die nicht wegen technischer Schwierigkeiten vorgenommen werden, wird die dafür aufgewendete Zeit zu einem Ansatz von CHF 160.- pro Stunde zusätzlich in Rechnung gestellt.

10.9. Die Abnahme erfolgt schriftlich durch einen Freigabevermerk. Geht in einer Frist von 10 Tagen nach Übergabe der Projektergebnisse keine detaillierte schriftliche Mängelrüge ein, so gelten die abgelieferten Projektergebnisse als abgenommen bzw. freigegeben.

10.10. Urlaubszeiten unterbrechen diese Regelungen nicht. Sie sind von beiden Seiten rechtzeitig anzukündigen. Als rechtzeitig gilt eine Vorlaufzeit von zwei Wochen. Eventuelle Beanstandungen haben unverzüglich nach Empfang der Arbeitsergebnisse zu erfolgen.

10.11. Liefertermine bedürfen der Vereinbarung. Für die Dauer der Prüfung von Entwürfen, Demos, Testversionen etc. durch den Auftraggeber ist die Lieferzeit jeweils unterbrochen. Die Unterbrechung wird vom Tage der Benachrichtigung des Auftraggebers bis zum Tage des Eintreffens seiner Stellungnahme gerechnet.

10.12. Verlangt der Auftraggeber nach Auftragserteilung Änderungen des Auftrags, welche die Anfertigungsdauer beeinflussen, so verlängert sich die Lieferzeit entsprechend. Bei Lieferungsverzug ist der Auftraggeber in jedem Falle erst nach Stellung einer angemessenen Nachfrist von mindestens zwei Wochen zur Ausübung der ihm gesetzlich zustehenden Rechte berechtigt.

10.13. Es gelten grundsätzlich die Bestimmungen des OR. Die Nichteinhaltung des Liefertermins durch Graubünden Online begründet kein Rücktrittsrecht des Kunden, wenn sie auf Ereignisse zurückzuführen ist, die nicht im Einflussbereich von Graubünden Online liegen (z.B. verspätete Lieferung von Texten, Bildern usw.).

11. Das Content Management System (CMS) von Graubünden Online

11.1. Insbesondere wird das 'hauseigene' Content Management System (CMS) von Graubünden Online erwähnt (nachfolgend 'Graubünden Online CMS'). Diese Software ermöglicht es dem Kunden, zuvor (in der Offerte) bestimmte Seiten-Inhalte online selber zu verwalten (z.B. erstellen, bearbeiten, löschen). Je nach Anforderungen eines Kundenauftrages für neue Websites wird bei Eignung das Graubünden Online CMS für die Umsetzung des Auftrages als Alternative zu anderen Softwaresystemen wie z.B. Wordpress vorgeschlagen.

11.2. Wird dem Kunden gemäss Offerte das Graubünden Online CMS ausgeliefert, gelten für diese Software die folgenden Bedingungen:

  • Für die Dauer des Vertrages erhält der Kunde das Recht zum Gebrauch und zur Nutzung der Software von Graubünden Online, soweit er alle vertraglichen Verpflichtungen gegenüber Graubünden Online erfüllt. Wird das Graubünden Online CMS freigeschaltet, beschränkt sich das Recht des Kunden, wenn nicht anders vereinbart, einzig auf den Gebrauch und den Nutzen der Software. Alle anderen Rechte (z.B. Urheberrechte, Bearbeitungsrechte) bleiben ausschliesslich bei Graubünden Online.
  • Nach Auflösung der vertraglichen Zusammenarbeit ist die weitere Nutzung bzw. die Herausgabe des Source Codes nur mit schriftlicher Zustimmung von Graubünden Online und gegen eine angemessene Entschädigung gestattet.
  • Bei einer Neuerstellung einer Website wird diese Entschädigung über ein Lizenzmodell gelöst (siehe nächster Abschnitt).

 

12. Das Lizenzmodell von Graubünden Online

12.1. Wird ein Graubünden Online CMSs dem Kunden als neue, freigeschaltete Website ausgeliefert und nimmt der Kunde das Produkt nach einer Testphase als abgeschlossen ab, darf die Software als Ganzes oder in Teilen (offener Quellcode) nur einmal, in einer Instanz betrieben werden.

12.2. Die Software darf nur unter einer einzigen Internet-Adresse (Domain, URL) bzw. auf der eigenen Website verwendet werden. Produkte (z.B. eine Website, CMS-Website) oder Teile davon dürfen nicht ohne Einverständnis von Graubünden Online geändert werden. Zulässig ist die Aktualisierung und Änderung von Feldern und Seiten, die speziell dafür vorgesehen sind.

12.3. Falls dem Kunden mittels Lizenz Bearbeitungsrechte eingeräumt werden, beschränkt sich dieses Bearbeitungsrecht auf das eigens dafür vorgesehene 'Template-Verzeichnis' samt Inhalten (z.B. Dateitypen PHP, HTML, CSS, JS etc.). Verfügt jemand über entsprechend qualifizierte Kenntnisse, kann dieser ausgehend vom 'Template-Verzeichnis' auf den Hauptteil des Systems bzw. auf die Darstellung der gespeicherten Inhalte Einfluss nehmen.

12.4. Das System bzw. die Software als Ganzes (ausserhalb des 'Template-Verzeichnis') darf nicht bearbeitet werden. Die Lizenzart 'Full Lizenz' erlaubt dem Kunden ein vollständiges Bearbeiten der gesamten Software und ihrer Bestandteile in seiner einen Instanz.

12.5. Es ist nicht erlaubt, die Software oder Teile davon zu kopieren, neu zu installieren oder weiter zu nutzen.

12.6. Jedes CMS von Graubünden Online wird, wenn nicht anders erwähnt, nach einer der folgenden 'Lizenzarten' betrieben:

  • Betrieb des CMS ohne Lizenz: Der Kunde übergibt die komplette Verwaltung, Anpassung, Erweiterung ausschliesslich Graubünden Online. Der Kunde bleibt Inhaber der Domain-Adresse.
  • Betrieb des CMS mit der 'Basic Lizenz': Der Kunde erhält das Recht, auf das 'Template-Verzeichnis' zuzugreifen ('FTP') und die sich innerhalb sowie unterhalb dieses Arbeitsverzeichnisses befindlichen Dateien bearbeiten und anpassen zu dürfen. Die weitere Verwaltung, Anpassung, Erweiterung überlässt der Kunde ausschliesslich Graubünden Online. Der Kunde bleibt Inhaber der Domain-Adresse.
  • Betrieb des CMS mit der 'Business Lizenz': Der Kunde ist Inhaber des 'Webhostings' und hat damit vollen Zugriff auf die technische Verwaltung (E-Mail, FTP) der Software sowie der Domain. Der Kunde erhält das Recht, auf das 'Template-Verzeichnis' zuzugreifen ('FTP') und die sich innerhalb sowie unterhalb dieses Arbeitsverzeichnisses befindlichen Dateien bearbeiten und anpassen zu dürfen. Der Kunde bleibt Inhaber der Domain-Adresse.
  • Betrieb des CMS mit der 'Full Lizenz': dieser Lizenztyp entspricht einem vollen Bearbeitungsrecht der Software. Der Kunde ist Inhaber des 'Webhostings' und hat damit vollen Zugriff auf die technische Verwaltung (E-Mail, FTP) der Software sowie der Domain und ist so komplett frei in der Auswahl von Dritten. Der Kunde erhält das Recht, auf die ganze Software zuzugreifen und die dazugehörenden Dateien zu bearbeiten und anpassen zu dürfen. Der Kunde bleibt Inhaber der Domain-Adresse.

12.7. Jede Lizenz (auch die 'Full Lizenz') gilt für eine Internetadresse (z.B. Domain) und einen Kunden (Unternehmen oder Privatperson). Die Lizenzgebühr muss vom Kunden einmalig geleistet werden und gilt 'lebenslang'. Eine Lizenz, die auf eine Privatperson ausgestellt ist, endet in Ihrer Gültigkeit mit dem Ableben des Lizenzhalters. Eine Lizenz, die auf ein Unternehmen ausgestellt ist, ist solange gültig, wie der Lizenzhalter existiert. In jedem Falle ist die Lizenz nicht übertragbar.

12.8. Es ist bei allen oben beschriebenen Lizenztypen nicht erlaubt, die Software oder Teile davon zu kopieren, neu zu installieren, oder weiter zu verbreiten. Eine Bearbeitung der Software als Ganzes ist nur mit der 'Full Lizenz' möglich. Alle Bestandteile der Software sowie die Idee und alle weiteren Rechte bleiben Eigentum von Graubünden Online. Die Lizenzen sind nicht kumulierbar. Beim Erwerb einer Lizenz wird eine allenfalls bereits existierende Lizenz nicht in die Lizenzgebühr mit einberechnet.

13. Vertragsverletzung, Konventionalstrafe

13.1. Verletzt der Kunde den Vertrag (CMS-Betrieb) oder behebt er diese Verletzung nicht unter Beseitigung eventueller nachteiliger Folgen für Graubünden Online innerhalb von 20 Tagen nach Aufforderung, schuldet er Graubünden Online eine Konventionalstrafe von CHF 10'000.- pro Widerhandlungsfall, die sofort fällig wird. Die Ansprüche auf Vertragserfüllung, fristlose Auflösung und Schadenersatz von Graubünden Online bleiben ausdrücklich vorbehalten.

14. Weitere Bestimmungen

14.1. Graubünden Online kann diese AGB jederzeit ändern. Es ist die Pflicht des Kunden, sich über die aktuellen AGB zu informieren. Die aktuelle Version steht jederzeit auf der Website von Graubünden Online zur Verfügung. Akzeptiert der Kunde Änderungen nicht, hat er die Möglichkeit, den Vertrag innerhalb der Kündigungsfrist aufzulösen bzw. zu kündigen. Ohne Kündigung innerhalb dieser Frist gelten die Änderungen als vom Kunden genehmigt.

14.2. Rechte und Pflichten aus einem Vertrag können nur mit schriftlicher Zustimmung der anderen Partei auf Dritte übertragen werden. Von einer solchen Bestimmung ausgenommen ist die Übertragung des Vertrages von Graubünden Online an eine Rechtsnachfolgerin oder verbundene Gesellschaft.

14.3. Auf den Vertrag ist das Schweizerische Recht anwendbar.

14.4. Ausschliesslicher Gerichtsstand sind die ordentlichen Gerichte des Kantons Graubünden.

15. Salvatorische Klausel

15.1. Sollten sich einzelne Bestimmungen dieses Vertrages als ungültig erweisen, ersetzen die Parteien diese durch neue, welche den ursprünglich angestrebten Zielen und Zwecken entsprechen. Die Gültigkeit der AGB bleibt in jedem Fall erhalten.

Chur, zuletzt aktualisiert am 06.10.2019